Deutscher Teckelklub 1888 e.V.

 

  

Counter

 


  Home                                                               

 
                                                                                                                                    aktualisiert 30.09.201    

 

Das Gebiet des Landesverbandes Weser-Ems wird begrenzt durch die deutsch-niederländische Grenze im Westen, durch die Nordseeküste im Norden, durch den Weserverlauf im Osten und in etwa durch den Verlauf des Wiehengebirges im Süden. Man kann das Gebiet auch abstecken mit den heimatkundlichen Begriffen:

•Osnabrücker Land
•Emsland
•Ostfriesland
•Land Oldenburg
•Bremen
•Grafschaft Hoya

Hier erhält der Dackel - Teckel - Dachshund - zumeist seine Anweisungen in der niederdeutschen Sprache und versteht sie auch, so er denn will.

Der Landesverband Weser-Ems ging aus der Arbeitsgemeinschaft Weser-Ems hervor und diese wurde am 22. April 1967 nach der Herauslösung aus der Arbeitsgemeinschaft Niedersachsen gegründet.

Zurzeit gehören ihm 20 Gruppen mit etwa 1079 Mitgliedern an. Die Gruppen bieten neben informativen und geselligen Zusammenkünften auch die Ausbildung und Durchführung von jagdlichen Prüfungen und Begleithunde an.

Alljährlich finden Zuchtschauen statt, die größtenteils das Junior-Handling mit einbeziehen, um dem Nachwuchs eine Plattform über ihr Können und dem Umgang mit dem Teckel zu bieten. Die Landessieger- und Spezialausstellungen und die 40 Std. Schweißprüfung - als Auswahlsuche - richtet der Landesverband Weser-Ems aus.

Ansprechpartner für die Arbeit im Landesverband und für die Gruppen ist der jeweilige Vorstand. Vermittlungsstellen für Welpen, Junghunde und ältere Teckel finden Sie in den Gruppen, Züchtern und Welpen.

Der Landesverband mit seinen Gruppen untersteht dem Deutschen Teckelklub (DTK)1888 e.V., der wiederum dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) und dem Dachverband FCI angeschlossen ist

 
  

 

 


 

      
  DTK 1888 e.V. VDH FCI JGHV 
 

 
    
      

 

 

 

 

DTK Landesverb. Weser-Ems